1. Gesundheitstag am 6. Juli 2017

„Gesundheit mit allen Sinnen!“ - Präsident Prof. Dr. Karim Khakzar machte sich bei seiner Eröffnungsrede das Motto des 1. Gesundheitstages der Hochschule Fulda zu eigen und gab den Startschuss für ein interessantes und vielfältiges Programm, das auf dem Campus von internen und externen Kooperationspartnern für Beschäftigte wie für Studierende rund um das Thema „Gesundheit mit allen Sinnen“ gestaltet wurde.

Die zahlreichen Teilnehmenden konnten über verschiedene Angebote, Stationen und Präsentationen auch sinnlich erfahren, wie bedeutsam die Sinne über die reine Wahrnehmung als „Tore zur Welt“ für die Gesundheit und Lebensqualität sind.

Den Auftakt zu einer Reihe von Vorträgen machte ein Impulsvortrag zum Thema „Mindfulness Based Stress Reduction" von Frau Prof. Dr. Chang-Gusko, Hamburg, für die dankenswerterweise Frau Prof. Dr. Kroke (FB OE) kurzfristig einspringen konnte. Darüber hinaus informierten Referenten der AOK und KKH in Vorträgen darüber, wie „dem Stress mit Achtsamkeit und Genuss begegnet“ werden kann (Daniela Kircher), der Umgang mit Stress durch innere Gelassenheit gelingen kann (Daniela Windmaißer) sowie über das Thema „Resilienz und das Nutzen von Ressourcen“ (Thomas Timm). Begleitend dazu konnten die Besucherinnen und Besucher sich einem Stressbelastungstest unterziehen, der von der KKH organisiert wurde.

Der Themenbereich „Bewegung“ wurde unter anderem von der TK über einen Beweglichkeits-Check mit anschließender Beratung gestaltet. Dozenten des Studiengangs Physiotherapie (FB PG) leiteten korrespondierend dazu entsprechende Dehn- und Kräftigungsübungen an, die individuell auch am Arbeitsplatz durchgeführt werden können. In der Sporthalle der Hochschule konnten die Teilnehmer initiiert durch den Hochschulsport an Bewegungsangeboten wie Pausen Power (Anita Schleicher), Pilates (Andrea Kahlhöfer) sowie Rückentraining und Entspannung (Miriam Haßler, externe Übungsleiterin) aktiv teilnehmen.

Im Themenbereich „Hören und Sehen“ bestand die Möglichkeit einen Seh- und Hörtest, angeboten durch den Medical Airportservice, durchzuführen. Frau Widmer von der Interessengemeinschaft barrierefreies Fulda e.V. lud die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein den Gesundheitstag und das umliegende Gelände durch Brillen zu erkunden, die eine Sehbeeinträchtigung simulieren.

Darüber hinaus konnten sich die Besucherinnen und Besucher auf dem „Markt der Möglichkeiten“ über zahlreiche Angebote an und außerhalb der Hochschule zum Thema Gesundheit und Gesundheitsförderung wie Selbstlernförderung, Schreibwerksatt, GesundheitsFördernde Hochschule (GFH), Arbeits- und Gesundheitsschutz, Betriebliches Wiedereingliederungsmanagement (BEM), Hochschulshop und Studienbüro sowie Slow Food Youth informieren.

Eine weitere Attraktion für die Sinne hatte die GFH vor Halle 8 aufgebaut: der Barfußpfad bot an diesem heißen Sommertag nicht nur mit dem Schlamm- und Wassergießbett eine ideale Erfrischung, sondern schärfte zudem den Tastsinn der Füße. Für eine weitere gelungene Abkühlung sorgten Studierende des Fachbereichs OE durch eine Verkostung selbst gemachter Eissorten.

Das Studentenwerk verwöhnte die Beschäftigten und Studierenden in Halle 8 mit leckeren gesunden Wraps und frisch zubereiteten Smothies und vor Halle 8 sorgte auch das Cafe Chaos für das leibliche Wohl und erfrischenden Getränken.

Musikalisch wurde der Tag umrahmt von dem Sänger Simohamed und der Trommelgruppe „Drums of Panama“.

Organisatoren der Veranstaltung waren der Arbeitskreis Gesundheitstag, ein Zusammenschluss interessierter und engagierter Mitarbeitender und Studierender, die GesundheitsFördernde Hochschule (GFH) und das Personalmanagement (PM) der Hochschule Fulda.