Über die GesundheitsFördernde Hochschule (GFH)

Die GFH ist Bestandteil des Entwicklungsplans 2016 - 2020 der Hochschule Fulda und setzt sich für eine nachhaltige Berücksichtigung von Gesundheitsförderung und Prävention für Studierende und Beschäftigte an unserer Hochschule ein.



Ziele und Aufgaben der GFH bestehen im Auf- und Ausbau gesundheitsfördernder Arbeits-, Studien- und Lebensbedingungen an unserer Hochschule.



Orientiert am Settingansatz sollen die Rahmenbedingungen an der Hochschule Fulda so mitgestaltet werden, dass Gesundheit und Wohlbefinden der Studierenden und der Beschäftigten erhalten und gefördert werden können.



Seit 2010 gibt es das Forschungs- und Entwicklungsprojekt GFH an der Hochschule Fulda. In dieser Zeit koordinierte die GFH viele Gesundheitsaktivitäten und fungierte als Anschub- und Impulsgeber in Fragen der Gesundheit.



Ein entscheidender Ansatzpunkt für die Arbeit der GFH stellen die interne und externe Vernetzung von Akteuren und Aktivitäten sowie bestehender Ressourcen dar, um so die Potentiale in den unterschiedlichen Bereichen der Hochschule optimal zu nutzen.



Neben Veröffentlichungen zum Thema GFH finden Sie hier zahlreiche Abschlussarbeiten und Projektberichte zu unterschiedlichen Themen aus den Bereichen Gesundheit & Gesundheitsförderung.