Themenwoche Nachhaltigkeit: Planetare Gesundheit - 22.-26. April

Gesundes Leben auf einer gesunden Erde

Unter dem Motto Nachhaltigkeit im Zeichen von Lebensqualität und Gesundheit – 50 Jahre Hochschule Fulda organisiert das Nachhaltigkeitsbüro gemeinsam mit weiteren Akteur*innen im Jubiläumsjahr 2024 vom 22.-26. April eine Themenwoche Nachhaltigkeit, die sich mit verschiedenen Aspekten planetarer Gesundheit befasst. Auf dem Programm stehen vielfältige Mitmach- und Informationsangebote, ein Aktionstag in der Mensa, eine Exkursion ins UNESCO-Biosphärenreservat Rhön sowie und eine hochschulweite Nachhaltigkeitsveranstaltung, die den Beitrag der Hochschule Fulda beleuchtet.

Denn das Konzept "Planetary Health" ist ein ganzheitlicher, transdisziplinärer und lösungsorientierter Ansatz. Es nimmt den Planeten Erde mit all seinen natürlichen und menschengemachten (politischen, wirtschaftlichen und sozialen) Systemen und Wechselwirkungen in den Blick. So führen die Folgen des globalen Klimawandels beispielsweise zu Hitzewellen, Ernteausfällen oder dem erhöhten Aufkommen von Allergien und auch das Artensterben und Umweltverschmutzungen haben Auswirkungen auf uns. Ein Umdenken ist in vielen Feldern erforderlich, da der Mensch nur gesund leben kann, wenn auch die Erde gesund ist. Wie können wir also Wege finden, unseren Planeten besser zu schützen und die Gesundheit aller Lebewesen, einschließlich uns Menschen, zu erhalten und zu verbessern? Die Themenwoche Nachhaltigkeit soll hierzu vielfältige Anregungen geben.

Programmübersicht

DATUM

UHRZEIT

ANGEBOT

ORT

Montag, 22.04.

09:00-18:00 Uhr

Pflanzentauschbörse der AG Campusgarten

Café Chaos

18:00 Uhr

Vortrag "Tipps zum naturnahen Garten"

10.001

Dienstag, 23.04.

09:00-18:00 Uhr

Pflanzentauschbörse der AG Campusgarten

Café Chaos

15:00 Uhr

Hochbeet-Pflanzaktion der AG Campusgarten

Campusgarten

Mittwoch, 24.04.

11:15-16:00 Uhr

Aktionstag "Planetare Gesundheit: KlimaTeller" in der Mensa des Studierendenwerks Gießen

Mensa

14:00-16:00 Uhr

Hochschulweite Nachhaltigkeitsveranstaltung: 
"Planetare Gesundheit und der Beitrag der Hochschule Fulda"

20.010

Donnerstag, 25.04.

19:00-21:00 Uhr

Film und Vortrag: "Klimakrise und mentale Gesundheit" der Psychosozialen Beratung 

Café Chaos

Freitag, 24.05. (Ersatztermin) 

14:00-20:00 Uhr

Exkursion ins UNESCO-Biosphärenreservat Rhön 

Wasserkuppe 

 

Progammdetails

Montag, 22.04.2024

Pflanzentauschbörse am Campusgarten

Zeit: Montag, 22.04. + Dienstag, 23.04.2024, 08:00-18:00 Uhr 

Ort: Campusgarten der Hochschule Fulda, alte Campusmitte (vor dem Selbstlernzentrum) 
Änderung: witterungsbedingt im Café Chaos (Gebäude 46)

Zu Beginn des Semesters findet auch in diesem Sommersemester wieder eine Pflanzentauschbörse der AG Campusgarten statt. Bringt einfach Ableger oder Jungpflanzen mit, die ihr übrig habt, und stellt sie am Campusgarten ab. Dort dürfen sich alle bedienen und sich selbst Pflanzen mitnehmen - natürlich auch, ohne selbst welche mitgebracht zu haben. 

 

Vortrag "Tipps zum naturnahen Garten"

Zeit: Montag, 22.04., 18:00 Uhr

Ort: Gebäude 10, Raum 001

Nähe zur Natur, Rückzug und Erholung vom stressigen Alltag - das suchen viele Menschen im Garten. Doch leider bietet das "Wohnzimmer im Grünen" immer weniger Platz für tierische Bewohner. Das Insektensterben und damit der Rückgang der Artenvielfalt geraten zunehmend in den Fokus der Öffentlichkeit.

Michael Heinz, Mitarbeiter der Hochschule Fulda und Mitglied des NABU Petersberg, gibt einen Einblick in die Ursachen des Insektensterbens und hebt anschließend die Bedeutung von Gärten für die Artenvielfalt hervor. Was jeder Einzelne für die Biodiversität tun kann, aber auch welche Möglichkeiten Unternehmen und Institutionen wie die Hochschule Fulda haben, zum Erhalt der Artenvielfalt beizutragen, wird im Hauptteil des Vortrags anhand konkreter Beispiele vorgestellt.

Der Eintritt ist frei, alle sind herzlich willkommen.

Dienstag, 23.04.2024

Pflanzentauschbörse am Campusgarten

Zeit: 08:00-18:00 Uhr 

Ort: Campusgarten der Hochschule Fulda, alte Campusmitte (vor dem Selbstlernzentrum)
Änderung: witterungsbedingt im Café Chaos (Gebäude 46)

Zu Beginn des Semesters findet auch in diesem Sommersemester wieder eine Pflanzentauschbörse der AG Campusgarten statt. Bringt einfach Ableger oder Jungpflanzen mit, die ihr übrig habt, und stellt sie am Campusgarten ab. Dort dürfen sich alle bedienen und sich selbst Pflanzen mitnehmen - natürlich auch, ohne selbst welche mitgebracht zu haben. 

 

Pflanzaktion der AG Campusgarten

Zeit: 15:00-17:00 Uhr

Ort: Campusgarten der Hochschule Fulda, alte Campusmitte (vor dem Selbstlernzentrum)

Sich in der Natur und bewusst in der Nähe von Grünflächen und Pflanzen aufzuhalten ist extrem gesundheitsfördernd, sowohl auf physischer als auch auf psychischer Ebene. Außerdem ist ein Gefühl von Naturverbundenheit für viele Menschen ein wichtiger Faktor für Interesse und Engagement im Bereich Nachhaltigkeit, Umwelt-, Natur- und Klimaschutz. 

Auch an diesen Punkten möchte der Campusgarten ansetzen. Daher sind alle Interessierten herzlich eingeladen, bei der Bepflanzung der Hochbeete für die Saison 2024 mitzuwirken. Kommt einfach vorbei, lernt die AG Campusgarten, bestehend aus Studierenden und Beschäftigten, kennen und packt mit an. Wir haben Handschuhe, Saatgut und vorgezogene Junpflanzen, die in die Erde kommen sollen, um auch in diesem Jahr einen tollen, gemischten und vielfältigen Campusgarten zu haben. 

Mittwoch, 24.04.2024 Hochschulweite Nachhaltigkeitsveranstaltung: Planetare Gesundheit und der Beitrag der Hochschule Fulda

Hochschulweite Nachhaltigkeitveranstaltung: Planetare Gesundheit und der Beitrag der Hochschule Fulda

Zeit: 14:00-16:00 Uhr

Ort: Gebäude 20, Raum 010

Hier findet ihr alle Informationen sowie die Anmeldung zur Veranstaltung.

(mit Unterstützung von Mitgliedern des PHZF)

 

Aktionstag "Planetare Gesundheit: KlimaTeller" in der Mensa 

Zeit: 11:15-16:00 Uhr

Ort:Mensa der Hochschule Fulda

Die Mensen des Studierendenwerks Gießen wurden 2023 von ProVeg als Planetary-Health-Mensen ausgezeichnet. Grundlage dafür ist das wissenschaftlich fundierte Konzept der Planetary Health Diet - also einer Ernährungsweise, die besonders umwelt- und klimafreundlich ausgerichtet ist, gleichzeitig aber auch vollwertig und gesund für den Menschen. Im Rahmen der Themenwoche Nachhaltigkeit an der Hochschule Fulda beteiligt sich das Studierendenwerk am Mittwoch mit einem Aktionstag in der Mensa Hochschule Fulda. Erstmals wird das Studierendenwerk dann mithilfe des Labels KlimaTeller im Speiseplan aufzeigen, welche Gerichte besonders klimafreundlich sind. Durch die Angabe von CO₂-Äquivalenten können alle Gäste sehen, welches Gericht welchen Impact auf die Umwelt hat. Die Auszeichnung wurde möglich durch eine Kooperation mit dem wissenschaftlichen Zentrum für Ernährung, Lebensmittel und nachhaltige Versorgungssysteme (ELVe) des Fachbereichs Oecotrophologie. Beim Aktionstag handelt es sich um eine Preview: Im Laufe des Jahres wird das Studierendenwerk das KlimaTeller-Label einführen.

Donnerstag, 25.04.2024

Filmeabend: Klimakrise und mentale Gesundheit
Film "Everything Will Change", Impulsvortrag und Gesprächsrunde mit der Psychosozialen Beratung

Wann: 19:00-21:00 Uhr

Wo: Café Chaos, Gebäude 46

Die Klimakrise kann nicht nur Auswirkungen auf unsere körperliche Gesundheit haben, sondern auch auf unsere mentale Gesundheit. Akut können das Auswirkungen von Traumata durch z.B. Klimakatastrophen sein, aber auch Unsicherheiten, Angst vor der Zukunft, Schuldgefühle, Wut - und das inmitten von multiplen weiteren Krisen. Wie kann man mit diesen Gefühlen umgehen, wie lässt sich dennoch eine Perspektive finden? 

Der Film "Everything Will Change" thematisiert das Gefühl der Verzweiflung angesichts der Biodiversitäts- und Klimakrise. Die drei Protagonist*innen, die in einer dystopischen Zukunft leben, finden heraus, dass die Erde einst ein bunter und artenreicher Planet war, der durch menschliches Handeln bzw. "Nichtstun" zu einer Betonwüste wurde.  Die Doku-Fiktion zeigt uns, dass die 2020er Jahre, in denen wir leben, eine Zeit der Chancen und Möglichkeiten ist. Hier könnt ihr euch den Trailer anschauen.

Der Umgang mit krisenbedingten Gefühlen wird durch einen kleinen Impuls durch die Psychosoziale Beratung der Hochschule Fulda aufgegriffen. Natürlich besteht die Möglichkeit, sich zu diesen Fragen in sicherem Rahmen auszutauschen. Denn besonders das Wissen, dass man nicht allein ist, sondern auch andere Personen ähnliche Gedanken und vielleicht auch Ängste kennen, kann schon ein wichtiger Schritt sein.  

Die Veranstaltung findet mit der freundlichen Unterstützung des Kino 35 - Kultur- und Kinoinitiative Fulda e.V. statt.

Wir erheben eine kleine Eintrittsgebühr von 2 €, zum Film gibt es dann kostenloses Popcorn

Freitag, 26.04.2024

Planetare Gesundheit in der Region - Exkursion ins UNESCO Biosphärenreservat Rhön
mit einem Natur- und Landschaftsführer

Wann: 24.05.2024 (Ersatztermin), 14:00-20:00 Uhr

Treffpunkt: 14:00 Uhr ZOB. Wir nutzen den ÖPNV - Bus 35 - daher bitte PÜNKTLICH erscheinen! Die Exkursion endet gegen 20:00 Uhr wieder am ZOB.  

Tourdaten: Start auf der Wasserkuppe um ca. 15:15 Uhr; die Tour ist ca. 4,5 km lang.

Wir Menschen brauchen die Natur - und zwar nicht nur wegen der Rohstoffe, die wir von ihr für unser tägliches Leben nutzen. Naturlandschaften bieten Lebensräume für eine Vielzahl an Pflanzen und Tieren, die auch für unser menschliches (Über-)Leben existenziell wichtig sind. Schutzzonen wie das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön können einen wichtigen Beitrag zum Erhalt bedrohter Lebensräume und Arten leisten. Darüber hinaus bietet die Rhön für die Region auch eine Vielzahl von weiteren Möglichkeiten: sowohl wirtschaftlich, touristisch als auch als Erholungsgebiet.

Das Nachhaltigkeitsbüro und der Hochschulsport laden daher zur "Themenwoche Nachhaltigkeit: Planetare Gesundheit" herzlich zu einer außergewöhnlichen Exkursion am 26. April 2024 ins Herz der Rhön auf die Wasserkuppe ein. 
 
Diese Exkursion mit einem erfahrenen und zertifizierten Natur- und Landschaftsführer Rhön bietet eine einzigartige Gelegenheit, das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön hautnah zu erleben. Als Modellregion für nachhaltige Entwicklung bietet die Rhön eindrucksvolle Beispiele für die Integration von Mensch und Natur und zeigt die Komplexität und Bedeutung planetarer Gesundheit. 

Gemeinsam werden wir: 

  • Die Entstehung der Rhön und ihre einzigartige Landschaft verstehen
  • Die Bedeutung der Rhöner Bergwiesen entdecken, die durch schonende landwirtschaftliche Nutzung geschützt werden
  • Die Anstrengungen zur Renaturierung der Fuldaquelle erleben und verstehen, warum sie für das Ökosystem der Region so wichtig ist. 

Die Anmeldung für die Veranstaltung läuft über den Hochschulsport und wird am dem 15. April 2024 hier möglich sein:  Zur Anmeldung

Wichtige Hinweise:

  • Bitte wetterangepasste Kleidung und festes Schuhwerk tragen. Die Exkursion führt u. a. über nicht asphaltierte Wege.
  • Bitte ausreichend Wasser und Proviant für die Exkursion mitbringen.
  • Die Durchführung der Exkursion hängt von den Wetterbedingungen ab. Über eventuelle Änderungen informieren wir rechtzeitig.

Ihre Ansprechperson:

Lena Fockers

Mitarbeiterin für Nachhaltigkeitskommunikation und -projekte

Gebäude 35 , Raum 005
Lena Fockers+49 661 9640-1018
Sprechzeiten
nach Vereinbarung

Ihre Ansprechperson:

Clarissa Plendl

Leiterin des Nachhaltigkeitsbüros

Beauftragte für Nachhaltigkeit

Gebäude 35 , Raum 005
Clarissa Plendl+49 661 9640-1017
Sprechzeiten
nach Vereinbarung