Ziele des FuBiLe-Projekts

Das Projekt setzt bei seiner Forschungs- und Entwicklungsarbeit zwei Schwerpunkte:

1. Angebotsentwicklung
2. Strukturentwicklung

Beide Schwerpunkte sind miteinander verschränkt und werden im Entwicklungsprozess aufeinander bezogen.

Angebotsentwicklung

Ziel des Projektes ist es, die Hochschule Fulda für neue Zielgruppen zu öffnen. Ein Schwerpunkt der Arbeit liegt deshalb auf der Entwicklung und Durchführung neuer Weiterbildungsangebote. Auf Grundlage eines Modulbaukastens konzipiert das FuBiLe Team gemeinsam mit Professorinnen und Professoren der Hochschule unterschiedliche Formate für Weiterbildungsinteressierte. Die inhaltliche Verantwortung bleibt dabei immer bei der jeweiligen Fachdisziplin. Das Projekt FuBiLe und das Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung sind koordinierend, unterstützend und beratend tätig.

Strukturentwicklung

FuBiLe möchte ein einheitliches Verständnis von wissenschaftlicher Weiterbildung an der Hochschule Fulda fördern. Das Projekt will dazu beitragen, wissenschaftliche Weiterbildung als Kernaufgabe der Hochschule zu stärken und Möglichkeiten aufzuzeigen, wie diese in den Hochschulstrukturen besser verankert werden können. Dazu analysiert das FuBiLe Team im ersten Schritt Potenziale, Rahmenbedingungen und mögliche Hindernisse. Um wissenschaftliche Weiterbildung stärker zu etablieren, arbeitet das FuBiLe Team gemeinsam mit den Fachbereichen, der Hochschulleitung und der Verwaltung an bedarfsgerechten Konzepten.

Ablauf

Geplant sind ineinander übergreifende Projektphasen von der Bedarfsermittlung über die entsprechende Angebotsentwicklung bis hin zur Implementierung eines oder mehrerer Angebote. Die Beiträge zur Hochschulentwicklung finden über den gesamten Verlauf des Projektes statt.