Aufsichtspflicht und Haftung

Zur Anmeldung

Ansprechpartnerin

Dilvin Osman

Gebäude Hochschulzentrum HvB, Raum 3
Dilvin Osman+49 661 9640-7412

Präsenz-Workshop

Worum geht es?

Aufsichtspflicht und Haftung - ein Themenbereich, der in der Arbeit und/oder im Zusammenleben mit Kindern und Jugendlichen oft für Unsicherheiten in der Praxis sorgt.
Wie viel Aufsicht ist nötig, wie wenig Aufsicht ist möglich, wann haften Minderjährige selbst, wann die Aufsichtspersonen, wann die Einrichtungen wie Kindergarten, Schule oder Verein? Darf zur Durchsetzung der Aufsichtspflicht auch Zwang anwendendet werden?

Das Spannungsfeld zwischen Pflicht und Pädagogik wird anhand der relevanten rechtlichen Aspekte und aktueller Rechtsprechung beleuchtet.

Dieser praxisorientierte Workshop in Präsenz zeigt auf, welche Faktoren das Maß und den Umfang der Aufsichtspflicht beeinflussen und wie diese Faktoren in der Praxis fach- und sachgerecht analysiert und beachtet werden können.

Sie lernen, wann die Aufsichtspflicht grundsätzlich beginnt und endet, welchen Umfang und welches Ziel sie hat und welche Anforderungen die Rechtsprechung an die Erfüllung der Aufsicht stellt. Anhand von Praxisbeispielen lernen Sie, diese generellen Anforderungen auf eigene Fälle zu übertragen und anzuwenden. Sie erfahren, ob Sie zur Durchsetzung Ihrer Aufsichtspflicht bzw. zur Verhinderung eines Schadens am Minderjährigen oder an anderen auch Zwang anwenden dürfen.

Zudem besteht Gelegenheit, eigene Fälle bzw. Beispiele zu reflektieren.


Ziel ist es, Sie zu befähigen, Aufsichtssituationen im Vorfeld hinsichtlich der beeinflussenden Faktoren und möglicher "Gefahren" zu analysieren und passende Handlungsstrategien zu entwickeln, Ihnen also Handwerkszeug zu geben, um Aufsichtssituationen gut zu bewältigen. 

Den Workshop haben wir in Präsenz geplant. Wir behalten uns jedoch vor, coronabedingt, auf eine Onlineversion per Videokonferenz umzustellen.

Für wen ist der Workshop gedacht?

Zielgruppe: ErzieherInnen, LehrerInnen, KindheitspädagogInnen, pädagogische und soziale Fachkräfte, Jugend- und ÜbungsleiterInnen, Eltern und alle, die mit Kindern leben und arbeiten.

Inhalte

  • Rechtliche Grundlagen der Aufsichtspflicht und Haftung
  • Umfang der Aufsichtspflicht nach der Rechtsprechung des BGH
  • Faktoren, welche die Aufsichtspflicht beeinflussen
  • Inhalte der Aufsichtspflicht
  • Haftung
  • Beispiele aus der Rechtsprechung sowie eigene

 

Kindeswohl und Kindeswohlgefährdung

Ergänzend zu diesem Workshop bieten wir ein Inhouse-Angebot zum Thema Kindeswohl und Kindeswohlgefährdung an.

Workshopleitung

Kirsten Dorothee Lamotte
  • Juristin
  • Lehrkraft für besondere Aufgaben für den Bereich "Recht der sozialen Arbeit" am Fachbereich Sozialwesen
  • Frühere Tätigkeiten als Leiterin eines Kreisjugendamts sowie als Anwältin für Familienrecht in eigener Kanzlei

Termin

Freitag, 14. Jan. 2022

9.00 - 16.30 Uhr (9 UE)

Teilnahmeentgelt

115,00 €